Hammer Start

Am 2. September begann für vier junge Männer ein neuer Lebensabschnitt. Sie hatten sich unter zahlreichen Bewerbern für die begehrten Ausbildungsplätze bei HAMMER Elektrotechnik qualifiziert. Seit jeher legt der Familienbetrieb größten Wert auf die Ausbildung. „Die Zukunft unserer Mitarbeiter ist auch unsere Zukunft. Nur wenn wir gut ausbilden, können wir uns weiter entwickeln und unseren hohen Qualitätsstand garantieren“, sagt Ausbildungsleiter Thomas Hammer.

Nach der offiziellen Begrüßung und Betriebsbesichtigung wurden die neuen Azubis bereits in die internen Abläufe eingewiesen, wie auch in Maßnahmen zur Unfallverhütung und das ABC der Elektrotechnik. Schließlich bekam jeder Azubi einen eigenen Werkzeugkoffer mit hochwertigem Gesellenwerkzeug. Denn am nächsten Tag sollte es bereits auf die Baustelle gehen. „Arbeit muss Spaß machen. Und Spaß kommt von Können.“, weiß Geschäftsführer Jürgen Ehrenreiter aus langjähriger Erfahrung. „Dafür muss das Werkzeug stimmen und die Einstellung, dann wird das auch was.“

Seit Jahren absolvieren die Azubis von HAMMER Elektrotechnik ihre Abschlussprüfungen mit exzellenten Ergebnissen. Mit ein Grund dafür ist sicherlich das hohe Engagement, das die internen und externen Ausbilder an den Tag legen, getreu ihrem Credo: „Die Zukunft liegt in deiner Hand, und wir schaffen dafür die besten Rahmenbedingungen.“ Eine fachgerechte Anleitung im praktischen Handwerk gehört ebenso dazu wie die Betreuung bei den Prüfungsvorbereitungen.

Aktuell werden 16 Azubis zu Elektronikerinnen und Elektroniker ausgebildet. Wer sich für ein Praktikum als Elektroniker/in Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik interessiert, kann seine Bewerbungsunterlagen ab sofort bei HAMMER Elektrotechnik einreichen und vielleicht bald in einem modernen Ausbildungsbetrieb an seiner Zukunft schrauben.

 

Foto: Ausbildungsleiter Thomas Hammer (Mitte) mit den neuen Azubis (von links) Florian Pichlmeier, Lukas Kaufmann, Simon Winberger und Michael Weindl